„Kommt, wir woll’n Laterne laufen…“ singt Rolf Zuckowski in seinem einen Kinderlied und ich habe mich wirklich sehr darauf gefreut. In der Krippe hatten sie mit den Kindern Laternen für den Umzug gebastelt und unsere Kleine war sehr angetan von ihrem „Piep piep“.

Wir hatten bereits vorab nur einen einfachen Laternenstab besorgt und ich wollte eigentlich selbst etwas basteln. Doch natürlich sollte unsere Kleine dann auch ihren kleinen Vogel spazieren führen.

Für die eigene Laterne benötigt ihr:

  • Zwei Pappteller für den Körper
  • Pappe oder dickes Papier für den Kopf
  • Bunte Kunstfedern zur Dekoration
  • Biegeplüsch für die Beine
  • Farbe
  • Farbiges Transparentpapier
  • Draht für die Befestigung

Leider kam es am Ende alles etwas anders als ich gedacht hätte. Das Wetter war leider nicht so schön, es war nass und wir zogen unserer Kleinen gleich die Regenhose über. Es war Gemeindefest und die Kinder tobten die ganze Zeit durch den Saal. Als es dann endlich soweit war, und der Laternenumzug beginnen sollte, waren sie alle recht k.o. und die meisten ließen sich von ihren Mamas und Papas in den Kinderwagen setzen. Leider galt das nicht für unser Mädchen und so trug ich sie fast die ganze Zeit.

Zum Glück zogen wir auch direkt bei uns zu Hause durch die Straße, sodass wir dann einfach kurz abbiegen mussten und uns zumindest großes Geschrei erspart blieb.

Ich freue mich aufs nächste Jahr und hoffe einfach, dass die Kleine dann schon etwas mehr alleine laufen kann. 😉

Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr mit euren Mäusen zum Laternenumzug gegangen? 

Related Post

Erster Laternenumzug für unsere Kleine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.